Eurodiaconia ist ein europäisches Netzwerk von Kirchen und christlichen NROs, die Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen anbieten und sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Gemeinsam repräsentiert unsere Mitgliedergemeinschaft die Bedürfnisse und einzigartigen Erfahrungen von 51 nationalen und regionalen Organisationen in 32 Ländern. Diakonia ist griechisch für Dienst und meint im biblischen Sinn den Dienst an und für bedürftige Menschen.

Ein geschichtlicher Abriss

Diakonische Arbeit, also der aus dem christlichen Glauben heraus motivierte Einsatz für soziale Gerechtigkeit und die Bereitstellung von sozialer Fürsorge, blickt auf eine lange Geschichte zurück und ging üblicherweise von der Kirche aus. In der jüngeren Vergangenheit sind jedoch immer mehr unabhängige oder der Kirche angegliederte NROs entstanden, die in der gleichen Tradition arbeiten. 1995 beschlossen mehrere dieser diakonischen Organisationen in Europa, ein Netzwerk zu gründen, das sich mit den Themen und politischen Maßnahmen der Europäischen Union und deren Auswirkungen auf die Arbeit der diakonischen Organisationen befasst. 1997 wurde Eurodiaconia ordnungsgemäß gegründet und als NRO in Straßburg, Frankreich registriert. 2008 wurde die Rechtskörperschaft übertragen und in Belgien als Association Internationale Sans But Lucratif, also als Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht, registriert.